WIE HAT DAS RESTAURANT ZUM SCHWARZEN KAMEEL EINE GENEHMIGUNG BEKOMMEN FÜR SCHANIGARTEN?

von Carlito

I.N.A.

Links sehen wir das Restaurant „zum schwarzen Kameel“ und rechts sehen wir eine Baustelle!
Schön und gut, die Baustelle ist dort schon einige Jahren. Mein Freund hat auch ein Restaurant – und er, also mein Freund wollte ein Schanigarten machen, er beantragte einen Antrag auf Schanigarten und bekam aber jedoch keine Genehmigung!

Grund: Baustelle gegenüber des Restaurants, und deswegen wird vom Magistrat keine Genehmigung erteilt. Aha, interessant. Das heißt, um noch einmal, dass alle mitkommen und verstehen. Wenn eine Baustelle gegenüber eines Restaurants ist, dann bekommt man keine Genehmigung für einen Schanigarten.

Das interessante an dieser zuckersüßen Geschichte ist, dass im 1. Bezirk gegenüber vom Restaurant „zum schwarzen Kameel“ auch eine Baustelle steht, und das Restaurant trotzdem einen Schanigarten hat, mit 2 oder 3 Reihen, also nicht mit einer Reihe sondern mit 3.

Nun, meine Frage jetzt an das Magistrat des 1. Bezirk:
Wie hat das Restaurant „zum schwarzen Kameel“ im 1. Bezirk eine Genehmigung bekommen, dass sie einen Schanigarten aufstellen können, obwohl gegenüber eine rießen Baustelle steht?

Und die Frage gilt auch an das Restaurant „zum schwarzen Kameel“?
Liebes Restaurant „zum schwarzen Kameel“, wie haben Sie/sie eine Genehmigung bekommen obwohl gegenüber eine Baustelle steht für einen Schanigarten?

Ich warte auf Antworten seitens des Magistrats mit Oberh’upt Stenzel und Restaurant „zum schwarzen Kameel“!

Eine andere Frage ist an Magistrat 1010 Wien und an das Restaurant „zum schwarzen Kameel“, wie ist das möglich, dass vor ein paar Jahren, vor dem Restaurant „zum schwarzen Kameel“ ein Taxistand stand und immer Sommer auf einmal der Taxistand vor dem Restaurant „zum schwarzen Kameel“ geschlossen wurde, sodass das Restaurant „zum schwarzen Kameel“ dort ihren Schanigarten errichten konnte?

Ich bitte um Antworten, da mein Freund auch ein Beisl hat und vor seinem Beisl steht ein Taxistand. Jetzt möchte er, dass dieses Taxistand geschlossen wird, damit er dort einen Schanigarten aufstellen kann.

Schwarzel Kamel

Advertisements