50 % DER ÖSTERREICHER SIND KEINE ÖSTERREICHER

von Carlito

I.N.A.

Stekovics

Hier sehen wir den Namen „Stekovics“ – der eigentlich so gelesen wird „Stekovič“! Leider ist die deutsche Sprache nicht vollständig – in der deutschen Sprache fehlen einige Buchstaben, aber das ist eine andere Geschichte. Nun, weiter im Text. Also der Name „Stekovič“ deutet darauf hin, dass es einmal slawisch ist und dann das es kroatisch bzw. serbisch ist. Wie wir wissen, sind 50 % aller Österreicher, oder indem Fall Wiener keine Wiener/Österreicher sondern Walachen, Rumänen, Serben, Tschechen(Čehen schreibt man so und so Tschechen ist falsch!), Slovaken, Ungarn, Polen, Russen, Kroaten, Makedoner, Bulgaren und so weiter. Man sieht das auch an den Namen. Der BZÖ Politiker Westernthaler heißt richtig „Peter Hojač“. Oder wir haben Namen wie Kowalski, Sedlaček oder Havlek usw. Namen die nicht österreichisch sind. Leider stehen diese Herrschaften nicht zu ihrer wahren Identität, nämlich das sie eigentlich Slawen sind und ich weiß ehrlich gesagt nicht warum sie sich dazu nicht bekennen..

Diese Dame die das Sackerl mit den Namen „Stekovič“ getragen hat, heißt Popovics. Auch hier wurde der Name verfälscht. Und zwar ist Name Popovič ein serbischer Name. Das heißt weiter, dass diese Dame ursprünglich eine Serbin ist und keine Österreicherin.

Ich appelliere an alle diesen Menschen, die Sedlaček, Havlek, Popovics, Kowalski und Hojač heißen, dass sie zu ihrer wahren Identität stehen sollten.

 

Advertisements