NATO GIBT EINSATZ VON URAN IM KOSOVO ZU

von Carlito

I.N.A.

Nato gibt Einsatz von Uran im Kosovo zu
dpa/AP Genf/Brüssel – Ein Jahr nach Beginn des Kriegs gegen Jugoslawien hat die Nato erstmals offiziell zugegeben, im Kosovo-Krieg auch Munition mit abgereichertem Uran eingesetzt zu haben. Nato-Generalsekretär George Robertson erklärte in Brüssel, dass US-Kampfjets bei den Bombardements abgereichertes Uran benutzt hätten. Auch die UN-Umweltorganisation (Unep) berichtete gestern in Genf unter Berufung auf eine schriftliche Stellungnahme der Nato, dass Nato-Soldaten der USA bei rund 100 Angriffsflügen mit A-10-Flugzeugen 31.000 Einheiten Munition mit insgesamt rund zehn Tonnen abgereichertem Uran verwendet hätten. Munition mit Uranmantel zeichnet sich durch besonders große Durchschlagskraft aus und wird vor allem gegen Panzer eingesetzt.
Die Unep will nun dafür sorgen, dass die Gebiete, in denen das giftige, aber nur schwach radioaktive Uran benutzt wurde, abgesperrt werden. Wie gefährlich das Uran, das von den Amerikanern auch im zweiten Golfkrieg eingesetzt worden sein soll, für den Menschen ist, wird derzeit von der Weltgesundheitsorganisation untersucht. Abgereichertes Uran fällt als Abfallprodukt bei der Anreicherung von Uran und bei der Wiederaufbereitung an. In Deutschland wird es als schwach radioaktiver Müll gelagert.

Mittwoch, 22. März 2000, Berliner Morgenpost

wenn das kein Kriegsverbrechen ist …

Quelle: http://archiv.nostate.net/gib.squat.net/uran/rudolf-gohome.html

Advertisements