WIE JUDEN ÜBER NICHTJUDEN DENKEN – GILT DER TALMUD ALS VOLKSVERHETZUNG?

von Carlito

I.N.A.

Für Juden ist der Talmud ein wichtiger Leitfaden in religiösen, ethischen und sozialen Fragen.
Nach wie vor ist dieses über mehrere Jahrhunderte entstandene Werk ein unerläßlicher Unterrichtsstoff
an Rabbinerseminaren sowie die Grundlage der jüdischen Rechtsprechung.
In den Medien wird häufig der Anschein erweckt, der Talmud sei ein Quell der Weisheit, Toleranz
und Nächstenliebe. Bei genauerer Betrachtung dieses oft genannten, aber kaum bekannten Buches
entsteht jedoch ein ganz anderer Eindruck.

Dieses Video was ich hier reinstelle ist nicht dazu gedacht Verhetzung zu betreiben. Lediglich nur, damit wir lernen und als Information.

Advertisements