BRIEF EINER CHRISTIN AN EINE MUSLIMISCHE FRAU

von Carlito

I.N.A.

von
Joanna Francis* – USA

„Glaubtet ihr denn, Wir hätten euch in Sinnlosigkeit erschaffen, und ihr würdet nicht zu Uns zurückgebracht?“ (Der edle Koran 23:115)

Mit dem israelischen Angriff auf den Libanon und dem zionistischen “Krieg gegen den Terror”, ist die muslimische Welt zum Mittelpunkt in jedem amerikanischen Haus avanciert. Ich sehe das Blutbad, den Tod und die Zerstörung, welche den Libanon befallen haben, aber ich sehe zudem noch etwas anderes: Ich sehe dich. Ich komme nicht umhin zu bemerken, dass fast jede Frau einen Säugling trägt oder Kinder um sich hat. Ich sehe die Schönheit, die durchscheint, trotz ihrer sittsamen Kleidung.

Aber es ist nicht nur äußere Schönheit, die ich bemerke. Ich bemerke außerdem, dass ich etwas Seltsames in mir spüre: Ich empfinde Neid. Ich fühle mich schrecklich wegen den grausamen Erlebnissen und Kriegsverbrechen, welche das libanesische Volk erleiden musste, anvisiert von unserem gemeinsamen Feind. Ich kann nur eure Stärke bewundern, eure Anmut, eure Bescheidenheit und vor allem eure Lebensfreude.

Ja, es ist sonderbar, aber es erscheint mir, dass ihr, sogar unter ständigem Bombardement, fröhlicher seid als wir, weil ihr weiterhin das natürliche Leben einer Frau lebt. Auf eine Art, auf die Frauen seit Anbeginn der Zeit gelebt haben. So war es auch im Westen bis in die 1960er Jahre, bis wir von demselben Feind bombardiert worden sind. Nur sind wir nicht mit tatsächlicher Munition bombardiert worden, sondern mit subtilen Tricks und moralischer Verdorbenheit.

Durch die Versuchung

Sie bombardierten uns Amerikaner von Hollywood aus, anstatt von Kampfflugzeugen oder von unseren eigenen in den USA produzierten Panzern. Sie würden euch gerne auf dieselbe Art bombardieren, nachdem sie eure Infrastruktur und eure Felder zunichte gemacht haben. Ich möchte aber nicht, dass dies euch widerfährt. Ihr werdet euch herabgewürdigt fühlen, genauso wie wir es tun.

Ihr könnt diese Art von Bombardement verhindern, wenn ihr nur denjenigen von uns zuhört, die bereits ernsthaft unter ihrem bösen Einfluss gelitten haben. Denn alles was ihr aus Hollywood kommen seht, sind Unwahrheiten, eine Verdrehung der Realität, nichts als Schall und Rauch.

Sie präsentieren Gelegenheitssex als harmlose Freizeitaktivität, denn sie zielen auf die Zerstörung der Moral einer Gesellschaft ab, in welche sie ihr Gift einflößen. Ich bitte euch, nicht ihr Gift zu trinken. Es gibt kein Gegenmittel dafür, wenn ihr einmal gekostet habt. Du kannst dich vielleicht teilweise erholen, aber du wirst nie wieder derselbe sein. Besser ist es, das Gift im Gesamten abzulehnen, als sich zu heilen suchen, nachdem es einen Schaden verursacht hat.

Sie werden versuchen euch mit ihren anzüglichen Filmen zu ködern und mit ihren Musikvideos. Sie werden uns amerikanische Frauen fälschlich als glückliche und zufriedene Menschen darstellen, die stolz sind, sich wie Prostituierte zu kleiden, die ohne eine Familie zufrieden sind. Die meisten von uns sind unglücklich, glaubt mir. Millionen von uns nehmen Antidepressiva ein, hassen ihre Jobs und weinen nachts den Männern nach, die vorgaben uns zu lieben, dann über uns herfielen und anschließend verschwanden.

Sie würden euch gerne davon überzeugen, eure Familienbande zu zerstören und weniger Kinder zu haben. Sie tun dies, indem sie die Ehe als eine Form der Sklaverei darstellen, das Mutterdasein als einen Fluch und Demut und Reinheit als altmodisch hinstellen. Sie wollen, dass ihr euch selbst geringschätzt und euren Glauben ablegt. Sie sind wie die Schlange, die Eva mit dem Apfel in Versuchung geführt hat. KOSTET IHN NICHT!

Selbstwertgefühl

Ich sehe euch als kostbare Juwelen, als pures Gold, oder als die „kostbare Perle“, wie es in der Bibel heißt (Matthäus 13:45). Alle Frauen sind Perlen von unschätzbarem Wert, aber einige von uns wurden betrogen und zweifelten an dem Wert der Reinheit. Jesus sagte: „Gebt das Heilige nicht den Hunden preis und werft eure Perlen nicht den Schweinen vor, damit diese sie nicht mit ihren Füßen zertreten und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7:6). Unsere Perlen sind von unschätzbarem Wert, aber sie wollen uns davon überzeugen, dass sie billig sind. Aber glaubt mir, es gibt nichts Schöneres, als vor dem Spiegel zu stehen und die Reinheit zu sehen, die Unschuld und die Selbstschätzung.

Die Mode, die aus dem Westen stammt, ist entworfen worden, um euch glauben zu machen, dass euer wertvollster Besitz eure Sexualität ist. Aber eure schöne Kleidung und eure Schleier sind wahrhaft reizvoller als die westliche Mode, denn sie machen euch geheimnisvoll und zeigen eure Selbstschätzung und euer Selbstbewusstsein. Die Sexualität einer Frau sollte vor unwürdigen Blicken geschützt werden. Vielmehr sollte sie euer Geschenk an denjenigen sein, der euch liebt und euch genug wertschätzt, um euch zu heiraten.

Und solange eure Männer weiterhin wahre Kämpfer bleiben, verdienen sie nicht weniger als das Beste von euch. Unsere Männer wollen nicht einmal die Keuschheit. Sie bemerken nicht die kostbare Perle und bevorzugen stattdessen glitzernden Strass. Nur um sie danach auch zu verlassen!

Euer höchstes Gut ist eure innere Schönheit, eure Unschuld und alles, was eure Identität ausmacht. Aber ich stelle auch fest, dass einige Musliminnen über die Stränge schlagen und so westlich wie möglich zu sein versuchen, sogar beim Tragen des Kopftuchs (indem sie einen Teil ihrer Haare entblößen). Warum Frauen imitieren, die bereits selbst den Verlust ihrer Keuschheit bereuen, oder bald bereuen werden? Es gibt keinen Ersatz für diesen Verlust. Ihr seid reine Diamanten. Lasst euch nicht von ihnen zu Straßsteinen degradieren. Denn alles, was ihr in Modezeitschriften und in westlichen Fernsehsendern seht, ist eine Lüge. Es ist die Falle Satans. Es ist nichts als „Katzengold“.

Das Herz einer Frau

Ich möchte euch ein kleines Geheimnis anvertrauen, für den Fall, dass ihr neugierig seid: Vorehelicher Geschlechtsverkehr ist nicht gerade toll. Wir geben unsere Körper den Männern hin, in die wir verliebt sind. Wir tun es im Glauben, dass dies der Weg sei, dass sie uns lieben und uns heiraten. Genauso, wie wir es von klein auf im Fernsehen beobachten konnten. Aber ohne die Sicherheit einer ehelichen Bindung und ohne das sichere Wissen, dass er für immer bei einem bleiben wird, kann man es noch nicht einmal genießen! Das ist die Ironie dabei! Es war völlig umsonst, es lässt dich weinend zurück.

Von einer Frau zu einer anderen: Ich glaube, dass ihr das bereits verstanden habt. Denn nur eine Frau kann wahrhaft das verstehen, was sich im Herzen einer anderen Frau abspielt. Wir gleichen einander. Unsere Herkunft, Religion oder Nationalität haben keine Bedeutung. Das Herz einer Frau ist überall dasselbe. Wir lieben. Das ist es, was wir am besten können.

Wir erziehen unsere Familie und geben den Männern, die wir lieben, Trost und Stärke. Aber wir Amerikanerinnen verfielen dem Glauben, dass wir am glücklichsten sind, wenn wir uns unseren Karrieren widmen, ein eigenes Haus haben, indem wir allein leben und die Freiheit haben, unsere Liebe demjenigen unserer Wahl zu geben. Das ist keine Freiheit. Und das ist auch keine Liebe. Nur im sicheren Hafen der Ehe können der Körper einer Frau und ihr Herz sicher sein, um zu lieben. Gebt euch mit nichts Geringerem zufrieden. Es lohnt sich nicht. Ihr werdet es nicht mögen und ihr werdet euch selbst danach weniger mögen. Dann wird er dich verlassen.

Selbstverleugnung

Sünde zahlt sich niemals aus. Sie wird euch immer betrügen. Obwohl ich meine Ehre zurückgewonnen habe, gibt es keinen Ersatz für die bereits zu Beginn stattgefundene Entehrung. Uns westlichen Frauen ist indoktriniert worden, dass ihr muslimischen Frauen unterdrückt werdet. Aber die Wahrheit ist, dass wir unterdrückt werden. Wir sind Sklaven eines modischen Denkens, das uns herabwürdigt. Wir sind besessen auf unser Gewicht. Wir betteln um die Liebe von Männern, die nicht erwachsen werden wollen.

Tief in unserem Herzen wissen wir, dass wir betrogen worden sind. Im Geheimen bewundern und beneiden wir euch, obwohl einige von uns das nicht zugeben wollen. Bitte schaut nicht auf uns herab und denkt nicht, dass wir die Dinge so gutheißen wie sie sind. Es ist nicht unser Fehler. Die meisten von uns hatten keine Väter, die uns beschützen konnten als wir jung waren, denn unsere Familien sind zerstört worden. Ihr wisst, wer dahintersteckt.

Lasst euch nicht hinters Licht führen, meine Schwestern. Lasst sie nicht zu euch gelangen. Bleibt unschuldig und rein. Wir Christinnen müssen vor Augen haben, wie das wahre Leben einer Frau zu sein hat. Wir brauchen euch als unser Vorbild, denn wir selbst sind verloren. Haltet an eurer Reinheit fest. Bedenkt, dass ihr Geschehenes nicht ungeschehen machen könnt. Bewahrt daher eure Reinheit!

Ich hoffe, ihr nehmt diesen Rat in dem Sinne auf, wie er gemeint ist: Nämlich im Sinne der Freundschaft, des Respekts und der Bewunderung.

„In Liebe“
eure christliche Schwester

————————————–

* Dieser Artikel ist mit der freundlichen Erlaubnis der Autorin neu veröffentlicht worden. Joanna Francis ist Schriftstellerin, Journalistin und Autorin und unterhält ihren eigenen Blog.

Advertisements