LESBISCHE ADOPTIVMÜTTER WANDELN SOHN IN EIN MÄDCHEN UM – GENDERWAHN – MISSBRAUCH

von Carlito

I.N.A.

Die Lesben Pauline Moreno und Debra Lobel ließen ihrem 11-Jährigen Adoptivsohn Hormonblocker implantieren, um die Entwicklung zu einem Mann zu verhindern. Das meldete CNN 2011.
Weder wurde der Junge den Lesben entzogen, als dieser versuchte, sich selbst zu verstümmeln – noch hielt man es wohl für notwendig, seine Geschlechtsidentitätsstörung zu therapieren. Stattdessen erachtete man es für sinnvoller, ihm Hormonblocker zu implantieren.
Es handelt sich um einen schweren Fall von Kindesmisshandlung, der konservative Kreise in den USA empörte.
Nichtsdestotrotz spricht man dort mittlerweile von “transgender kids” – geht also allen Ernstes davon aus, dass Kinder sachlich feststellen können, dass sie angeblich ein anderes Geschlecht haben würden, als sie tatsächlich haben.
Eine gefährliche Verrücktheit, die jetzt bereits ihre ersten Opfer fordert.

• Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis…
• Facebook: https://www.facebook.com/ReconquistaG…
• Twitter: https://twitter.com/ReconquistaGer
• Google+: https://www.google.com/+ReconquistaGe…

Unterstützung:
paypal:
ReconquistaGermania@yahoo.de

Spendenkonto:
Kreditinstitut: GLS-Bank
Kontoinhaber: Nikolai Alexander
Kontonummer: 8223350100
BLZ: 43060967
IBAN: DE50 4306 0967 8223 3501 00
Verwendungszweck: Spende
Swift: GENODEM1GLS

Published on Jul 5, 2014
https://www.youtube.com/channel/UCR0ZRREqx2CA3Gvv1VUyywA

Quelle: https://familiefamilienrecht.wordpress.com/2014/11/17/lesbische-adoptivmutter-wandeln-sohn-in-ein-madchen-um-genderwahn-missbrauch/

Advertisements